der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

 

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

News - News - News - News - News   


23.07.2014, 13:17

Einsatz MINUSMA Dakar / Senegal bendet

Am 9.​7.​2014 fand der Auflösungsapell auf dem Luftwaffenstützpunkt in Dakar statt. Bereits am 30.​06. wurden die Luftfahrzeuge C-160 Transall herrausgelöst.
Ob es dort noch eine Poststelle gibt, bis alle den Einsatzort verlassen haben, ist nicht bekannt.

Redakteur




30.04.2014, 13:32

MINUSMA/ Senegal

Das Cachet mit dem geöffneten Löwenmaul wurde ausgetauscht und das neue Cachet mit dem nach rechts schauenden Löwenkopf eingesetzt.
Grund der Auswechselung sei ein zu agressiv schauender Löwenkopf in Richtung UNO Logo, man meinte er wolle es fressen.

In Anlage die beiden Cachets im Vergleich.

MINUSMA Cachets im Vergleich.jpg

Redakteur




10.12.2013, 11:27

Neues Cachet aus Mali

Ein neues Cachet wird in Mali eingesetzt, es zeigt das Wappen des DEU EinsKtgt EUTM Mali. Leider wurde der Brief in Darmstadt nicht gestempelt, entwertet wurde die Marke mit dem Stempel "Nachträglich entwertet".

Brief Mali neues Cachet Wappen.jpg

Redakteur




20.08.2013, 15:25

EUTM Mali

Die Soldaten des 2.​. Kontingent in Mali nutzen zur Zeit ein neues Cachet für ihre Post.

siehe die Anlage:

image.jpg

Redakteur




06.08.2013, 16:29

Posteingang Mali

Mit heutiger Post erreichte mich ein Brief aus Mali.
Absender:​Deutsche Post FpSt EUTM MLI aufgegeben im Office national des postes du Mali CADC

Laufzeit ca. 8 Wochen

Siehe auch hier:
http:​/​/​www.​bw-feldpost-portal.​de/​Einsaetze-mit-Feldpostversor­gung/​EUTM-Mali-2013

La Poste Rep. du Mali CADC vom19.JUIN2013.jpg

Redakteur




03.07.2013, 11:40

Katalogergänzung Einsatz EUTM Mali


Redakteur



 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Thema der Woche: Die Kosovo Force (KFOR) – gestern und heute

Die KFOR-Mission ist der bislang längste Einsatz der Bundeswehr. Doch die am 10. Juni 1999 durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verabschiedete Resolution 1244 legte den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte der NATO und damit auch für Deutschland.

Auftrag Rückbau: Die Kosovo Force (KFOR) auf der Zielgeraden

Bereits seit 1999 ist die Bundeswehr am Kosovo-Einsatz der NATO beteiligt. Mittlerweile waren 48 deutsche Einsatzkontingente in dem Land auf dem Westbalkan – und haben dem Kosovo den Weg in eine neue, friedliche Zukunft gewiesen.

Volkstrauertag: „Der Preis für Frieden ist sehr hoch“

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am Volkstrauertag einen Gedenkkranz für die Toten im Bendlerblock niedergelegt. „Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, um hier an unserem Ehrenmal all unserer verstorbenen Bundeswehrangehörigen zu gedenken, die infolge der Ausübung ihres Dienstes ihr Leben für unser Land gelassen haben“, sagte die Ministerin.

Video: KFOR – gestern und heute

Vor fast zwanzig Jahren begann der aktuell längste Einsatz der Bundeswehr. Seit dem Sommer 1999 sind deutsche Soldaten Teil der Kosovo Force – und leisten seit dem einen wichtigen Teil zur Stabilisierung der Region.

Enhanced Forward Presence: Aufklärung aus der Luft

Eine Kompanie des Aufklärungsbataillons 13 wurde für die Übung Iron Wolf II nach Litauen verlegt, um die Enhanced Forward Presence Battlegroup zu verstärken. Ihr Kleinfluggerät Zielortung (KZO) trägt neben den Spähtrupps wesentlich zur Aufklärungsfähigkeit des Verbandes bei.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

Karriere: Überzeugter Wiedereinsteller im Sanitätsdienst

Nach dem Grundwehrdienst mit anschließendem freiwilligen Wehrdienst verlässt Maikel De Clavero Sanchez zunächst die Bundeswehr – kehrt aber nach mehreren Jahren im zivilen Rettungsdienst als Wiedereinsteller zurück. Der Wechsel war eine bewusste Entscheidung: „Die Bundeswehr fordert viel, aber sie gibt auch sehr viel zurück.“

Aus alt mach neu: Mit dem Schwert zur Galvanisierungsmeisterin

Die 23-Jährige Tanja Matthias hat vor kurzem ihre Meisterprüfung als Galvaniseurin abgelegt. Galvanisieren ist für viele ein Fremdwort. Doch was verbirgt sich dahinter?

Blue Flag: Luftwaffe übt zum ersten Mal in Israel

An den multinationalen Luftkampfübungen im Nahen Osten nahm erstmals auch die Luftwaffe teil. Neben luftkriegstaktischen Verfahren stand bei der Großübung die multinationale Kooperation im Vordergrund.

Geht gerne über Bord: Oskar im Interview

Sein Auftrag: Ins Wasser fallen. Seine Mission: Gerettet werden. Sein Arbeitsplatz: Die Schiffe der Marine. Im Interview plaudert Oskar aus seiner langjährigen Dienstzeit.

Sachsen-Anhalt: Ausstellung in Burg informiert über Logistiker

Unter dem Motto „Lokal verwurzelt – weltweit bewährt“ hat ab sofort eine Ausstellung im Logistikbataillon 171 in Burg ihre Tore für interessierte Besucher geöffnet.

Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten

Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Thema der Woche: Trauer und Gedenken

Es ist eine Zahl, die betroffen macht: Rund 3.200 Angehörige der Bundeswehr kamen seit 1955 in Ausübung ihre Dienstes ums Leben. Ihr Andenken zu wahren, ist der Truppe ein wichtiges Anliegen.

Übung Haffschlag: Reservisten schießen scharf

„Der ging zu kurz, denkt an die Schussbeobachtung!“, sagt Stabsfeldwebel Ronny Pels zu den Richtschützen über Funk. Heute steht der scharfe Schuss mit Schützenpanzern Marder auf dem Programm.

Vom Flugzeug bis zum afrikanischen Sauzahn – alles muss raus

In Penzing wird das Lufttransportgeschwader 61 aufgelöst. Beim Leerräumen der Kaserne wird auch allerlei Kurioses zu Tage befördert. Da heißt die Devise: „Rette es, wer kann.”

Von nichts kommt nichts: Als „Chefplanerin“ der Brigade

Seit 2001 steht es Frauen offen, alle militärischen Laufbahnen bei der Bundeswehr einzuschlagen. Diese Entwicklung zeigt sich nun auch in den höheren Führungsebene: Major i. G. Anja Buresch ist die erste Leiterin der Generalstabsabteilung 3 in einer Kampftruppenbrigade des Deutschen Heeres.

Interview: Hinterbliebene wollen sich verstanden fühlen

Seit Juni 2015 ist Susanne Bruns die Beauftragte für Angelegenheiten der Hinterbliebenen der Bundeswehr. Zugleich leitet sie die Ansprechstelle für Hinterbliebene. Im Interview spricht Bruns über ihre Aufgaben, ihre Arbeit und ihre Erfahrungen in einem emotional nicht immer einfachen Amt.

2017

Aktuell für Sie ausgewählt: Interessante Fotos aus der Bundeswehr. Die Serie setzen wir in lockerer Folge fort.

Ausstellung „Meer. Land. Marine.”: Seesoldaten zum Anfassen

Von Minentaucher bis zum Scharfschützen: Mit der Ausstellung „Meer. Land. Marine.” des Eckernförder Seebataillons kann man erleben, was es heißt, Seesoldat zu sein – und das ist nichts für jedermann: Es braucht Leistungswillen, Leidensfähigkeit und Biss.

Video-Serie: 123 Tage im Irak-Einsatz

Freiwillig hat sich Rettungsassistent Robert L. für den Einsatz im Irak gemeldet. Dort unterstützen Soldaten der Bundeswehr mit ihrem Knowhow kurdische Peschmerga in ihrem Kampf gegen den Islamischen Staat (IS).
0002260066

 

 

 

 

 

 

Bookmarks

Facebook ShareTwitter